Paarshooting auf Gran Canaria | Hochzeitsfotograf Gran Canaria

Cathaya und Airam habe ich vor Ort auf Gran Canaria kennengelernt, wo Airam selbst als Hochzeitsfotograf aktiv ist. Entsprechend konnte er mir einige außergewöhnliche Spots zeigen, an denen sich auf der Insel einmalige Bilder schießen lassen. Für ein ganz besonderes Shooting fuhren wir gemeinsam mit dem Auto zum Pico de las Nieves, dem höchsten Punkt auf der Insel. Da Cathaya und Airam beide nur sehr wenig Englisch sprachen und die Verständigung bisweilen eine echte Herausforderung war, nutzten sie die Fahrt zur Location, um mir ein wenig Spanisch beizubringen. Mit dem Auto ging es dann immer höher hinauf und wir durchfuhren Wolken- und Nebelfelder, bis wir den höchsten Punkt auf 1.949 Metern erreichten. Nur kurze Zeit vorher hatte dort oben ein gewaltiges Feuer gewütet, bei dem rund 3.000 Hektar Wald vernichtet worden waren. Dadurch war die Location als solche noch einzigartiger geworden und da wir passend zum Sonnenuntergang vor Ort ankamen, begannen wir sogleich mit dem Shooting. Der frische Wind war zunächst etwas kühl, aber der einmalige und unvergessliche Ausblick entschädigte uns sofort. Von hier war sogar der Vulkan Teide auf Teneriffa zu sehen. Die unvergleichliche Stimmung über den Wolken in diesem ganz besonderen Licht und mit Cathaya und Airam als Begleitung haben mir ein eindrucksvolles Erlebnis sowie ein Shooting beschert, das mir immer in Erinnerung bleiben wird. Ich kann nur jedem empfehlen, Gran Canaria zu entdecken und sich auf dieser faszinierenden Insel mit ihren fünf verschiedenen Klimazonen ein Fotoshooting zu gönnen.