Bohemian Gay Wedding | Als Hochzeitsfotograf auf Mallorca

Die Hochzeit von Andy und Marko war für mich schon allein deshalb ein Highlight, weil ich für diesen Anlass nach Mallorca fliegen durfte. Aus meinen Erfahrungen wusste ich bereits, dass es auf der Insel einfach unzählige traumhafte Möglichkeiten gibt, wirklich spektakuläre und einmalige Hochzeitsbilder zu erstellen – bisher habe ich auch nur hier so ein außergewöhnliches Licht und so eindrucksvolle Farben gefunden. Andy und Marko haben sich für eine Hochzeit auf der Finca Casa CarPau entschieden. Schon ganz früh am Morgen, um 6.45 Uhr, ging es für uns am Tag der Tage aber erst einmal nach Es Trenc, einem Strand im Südosten der Insel. Dort wollten wir die Paarbilder im Sonnenaufgang schießen. Toller Nebeneffekt: Um diese Uhrzeit war der Strand noch absolut leer. Vor der traumhaften Kulisse im unvergleichlichen Licht eines mallorquinischen Morgens tobten Andy und Marko sich am Strand gelassen aus, bevor wir zur zweiten Location für das Paarshooting, ins Dorf Es Llombards fuhren.

Zurück bei der Finca ging es am frühen Nachmittag mit den letzten Vorbereitungen für die freie Trauung los. Andy und Marko waren sichtlich aufgeregt und nervös: Immer wieder schauten sie aus dem Fenster, von wo aus sie die Location für die Zeremonie sehen konnten. Schon jetzt konnten sie sich die eine oder andere Träne nicht mehr verdrücken. Sorgen um die perfekte Vorbereitung mussten die beiden sich aber nicht machen: Alles wurde vom professionellen Team von Arsvivendi hergerichtet, die wirklich einen perfekten Job gemacht haben. Dann ging es los. Wer denkt, dass es an einer Hochzeit das erste Mal bei der Zeremonie emotional wird, der täuscht sich: Andy und Marko hatten für jeden ihrer Gäste eine kleine Botschaft verfasst – mit ganz persönlichen und individuellen Worten. Als diese überreicht wurden, flossen die Tränen bei vielen Gästen in Strömen und auch ich musste vor Rührung schlucken. Diese Geste war wirklich einmalig und herzlich – dank ihr spürte jeder Gast, wie willkommen er sich bei Andy und Marko fühlen durfte. Entsprechend bewegt wurde anschließend auch die freie Trauung: Die emotionale Achterbahn hatte aber nicht nur Platz für Augenblicke der Rührung, sondern auch für jede Menge Humor und Heiterkeit. Andy und Marko sind aber auch ein besonderes Paar: Die beiden Lebemänner, die mit ihrer herzlichen und unverfälschten Art begeistern, gehen schließlich bereits seit 17 Jahren gemeinsam durchs Leben. Endlich haben sie ihrer Liebe auch offiziell ein Denkmal gesetzt. Umso größer war die Freude bei den Gästen, die den beiden nach der Zeremonie sichtlich bewegt gratulierten, bevor es hinter die Finca ging, wo bereits eine opulent gedeckte Tafel auf die Hochzeitsgesellschaft wartete. Gefeiert wurde bis in die Nacht hinein – ein Tag, den ich sicher nie vergessen werde. Danke, Andy und Marko, dass ich euch kennenlernen und eure traumhafte Feier als Hochzeitsfotograf Mallorca begleiten durfte.