Hochzeit an der Hohenwarte Talsperre | Heiraten am Wasser

Sophie und Markus besiegelten ihre Liebe an einem sommerlichen Tag im August mit ihrer Heirat und ich durfte als Hochzeitsfotograf vor Ort dabei sein. Die Trauung fand in einer kleinen Kirche in Saalfeld statt und insgesamt waren ganze 140 Gäste der beiden gekommen, um diesem besonderen Moment beizuwohnen. Besonders schön war, dass die Trauung sehr lustig gewesen ist und neben der einen oder anderen Rührungsträne auch herzlich gelacht wurde. Anschließend ging es auf das nahegelegene Gelände eines Seesportclubs an der Hohenwarte Talspeere bei Saalfeld. Dort wartete bereits ein ansprechend dekoriertes Zelt auf die Gesellschaft, da hier die gut geplante Feier stattfinden sollte. Es wurde an alles gedacht und auch die Kleinsten hatten ihren Spaß – immerhin gab es sogar eine Hüpfburg, auf der sie sich so richtig austoben konnten. Gegen die heißen Temperaturen sorgte der aufgebaute Eisstand für Abhilfe und wer noch mehr Genuss erleben wollte, schwelgte einfach in dem herrlichen Anblick, den die spektakuläre Kulisse mit den umliegenden Bergen und dem angrenzenden See bot. Die Party am Abend war ebenfalls ein besonderes Spektakel: Es gab ein riesiges Feuerwerk und einen Auftritt in Andreas Gabalier-Manier, der die Menge zum Brodeln brachte. Die Stimmung war so grandios, dass einige Gäste sogar auf den Stühlen getanzt haben. Etwas besinnlicher war es dagegen beim Paarshooting: Mit dem Ruderboot ging es hinaus auf den See, wo wir im Sonnenuntergang ein paar unvergesslich schöne Bilder eingefangen haben. Besonders angenehm: Wir mussten nicht selbst rudern, sondern wurden praktischerweise von einem Motorboot gezogen. Zwar sorgte die eine oder andere Welle dafür, dass uns kurz ein wenig mulmig wurde, aber letztendlich haben wir es doch trocken wieder an Land geschafft. Insgesamt durfte ich mit Sophie und Markus einen bunten und erlebnisreichen Tag erleben, für den ich den beiden sehr dankbar bin.