fbpx

Für ihre Trauungszeremonie haben sich Angie und Nico eine durch und durch märchenhafte Romantikkulisse ausgesucht: Schloss Wackerbarth in Radebeul bei Dresden. Einst auch unter dem Namen Wackerbarths Ruh` bekannt, bettet sich die Schlossanlage malerisch in die grüne Landschaft des Stadtteils Niederlößnitz ein und dient heute als Sächsisches Staatsweingut. Umgeben von Weinbergen und dem naturnahen Flair des Landschaftsschutzgebiets Lößnitz hat mich das Barockschloss als Location vom ersten Moment an verzaubert – nicht zuletzt auch deshalb, weil sich hier so unendlich viele Plätze finden lassen, die für ein Fotoshooting einfach perfekt sind. Kurz: Für mich als Hochzeitsfotograf Radebeul bei Dresden war es ein echtes Vergnügen hier fotografieren zu dürfen.

Doch nun genug von der Location: Angies und Nicos Hochzeit begann am Tag der Trauung nämlich zunächst in Dresden, im Hotel Steigenberger. Hier durfte ich das Gettin ready begleiten – ideal für das Brautpaar und die bereits anwesenden Gäste, um sich schon einmal an mich und die Kamera zu gewöhnen. Für mich ist das Getting ready außerdem perfekt, um einmalige, wirklich intime Momente einzufangen. Die Begegnungen zwischen den Brautleuten und ihren Eltern oder den Trauzeugen, ein paar geflüsterte Worte oder das erste Glas Sekt, um die Nervosität in den Griff zu bekommen – beim Getting ready liegt für mich als Fotograf immer ein besonderes Flirren in der Luft, das für wirklich einzigartige und oftmals auch etwas unkonventionelle Fotos sorgt. Überhaupt liebe ich es beim Getting ready auch mal etwas kreativer, vielleicht sogar ein wenig verrückt zu sein – wie ansprechend die Ergebnisse aussehen, könnt ihr an den Bildern erkennen.

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren, ging es direkt zur Frauenkirche für den First look – ein weiteres Highlight bei jeder Hochzeit sowie in meinen Hochzeitsreportagen. Wenn Braut und Bräutigam sich das erste Mal in ihren Hochzeitsoutfits sehen, wird die gegenseitige Bewunderung für einander nochmal ganz deutlich spürbar. Angie und Nico hatten zudem das Glück, dass während unsere Shootings an der Frauenkirche gerade ein Seifenblasenkünstler in der Nähe war. Den haben wir natürlich direkt eingespannt und er gab sich größte Mühe die beiden in einen Nebel aus Seifenblasen einzuhüllen. Danach fuhren wir zum Schloss Wackerbarth, wo die Trauung mit anschließendem Sektempfang auf dem Balkon stattfand. Direkt im Anschluss daran nutzten Angie, Nico und ich die Location für das Paarshooting – und zwar bis die Sonne unterging. Für mich war dieser Tag einmalig schön und ich freue mich, dass ich Angie und Nico kennenlernen und an ihrem großen Tag begleiten durfte. Gern halte ich auch eure Hochzeit in Bildern fest – meldet euch einfach bei mir und wir besprechen alles Wichtige persönlich. Und falls ihr noch mehr über Schloss Wackerbarth wissen wollt – in meinem Blog findet ihr viele Infos über diese Hochzeitslocation.