Deutsch – Indische Hochzeit auf dem Pfingstberg

Im Juni erreichte mich eine verzweifelte Mail von Amy, die dringend auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen für ihre bevorstehende Feier war. Der eigentliche Fotograf war kurz vorher abgesprungen, aber Amy musste nur wenige Worte sagen, um mich zu überzeugen: Geplant war eine indisch-deutsche Hochzeit mit jeder Menge Stimmung und einem rauschenden Fest. Sofort sagte ich zu. Als Mitarbeiterin für ZDF in Belgien kennt Amy sich mit der Umsetzung kreativer Ideen aus und auch Christopher konnte als Lehrer in Berlin einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung der einmaligen Feier beitragen. So verwunderte es mich auch nicht, dass die beiden sich zwei wunderbare Locations ausgesucht hatten: den Pfingstberg in Potsdam und das Schloss Golm. Auf dem Pfingstberg fand dann auch die emotionale Trauung statt, bei der sich niemand von den zu Beginn noch herabfallenden Regentropfen die Laune verderben ließ. Anschließend vollzogen wir vor dem beeindruckenden Bauwerk auch direkt das Paarshooting, bevor es dann zum indischen Teil der Feier nach Schloss Golm ging. Dort bereiteten uns die Gäste in traditionellen und farbenprächtig leuchtenden Gewändern sowie ausgestattet mit vielen bunten Luftballons einen mitreißenden Empfang. Dieser zweite Teil der Hochzeit war dann auch von einem deutlich anderen Temperament geprägt: Die Feier wurde sehr laut, sehr bunt, sehr emotional und euphorisch. Es gab viele Predigten und Rituale, bei denen ich mit meiner Kamera natürlich immer hautnah dabei gewesen bin. So konnte ich die besonders stimmungsvollen Momente auf der Hochzeit von Amy und Christopher, die sich übrigens zwischenzeitlich ebenfalls umgestyled hatten, einfangen. Und als während der indischen Trauungszeremonie dann auch noch die Sonne am Himmel zum Vorschein kam, haben die Emotionen auch mich überrollt und ich bin heute noch dankbar ein Teil dieses tollen Festes gewesen zu sein.