See Hochzeit auf der Vineta | Heiraten auf dem Wasser

Schon beim ersten Kennenlernen merkte ich, dass ich mit Katja und Tobias zwei besonders liebe und angenehme Menschen treffen durfte. Beide begeisterten mich mit ihrer ruhigen und doch herzlichen Art. Und genauso gestaltete sich später auch ihre Hochzeit. Zusammen mit meinem Kollegen Oli habe ich das glückliche Paar durch den Tag begleitet. Dafür teilten wir uns am Morgen zunächst auf, um das Getting Ready aus beiden Blickwinkeln festhalten zu können. Dabei wurden wir ordentlich überrascht, denn Katja und Tobi luden uns erst einmal zu einem ausgiebigen Frühstück ein. So gestärkt wurde der Tag auch für uns zu einem Erfolg sowie auch wortwörtlich zu einer besonderen Reise. Katja und Tobias sind nämlich Geocaching-Fans und haben ihre Hochzeit ganz in Anlehnung an dieses spannende Hobby konzipiert: Nachdem wir gemeinsam mit den Gästen am vereinbarten Treffpunkt ankamen, mussten wir uns den Weg zum nächsten Treffpunkt erst einmal mithilfe von mitgeteilten Koordinaten selbst suchen. Anschließend ging es dann weiter mit dem Schiff über die Vineta bis hin zum Störmthaler See, wo die Trauung dann auf einer freischwimmenden Insel durchgeführt wurde (übrigens auch ein beliebter Geocaching-Punkt). Danach fand die Feier in einer sehr entspannten und gelösten Atmosphäre in einer nahegelegenen Blockhütte statt. Es wurde viel gelacht, gekickert und getrunken. Gegen Abend zog ich mich dann gemeinsam mit meiner Kamera und den verliebten Brautleuten an den See zurück. Für das Paarshooting hatten wir den Sonnenuntergang abgewartet, um besonders stimmungsvolle Bilder zu bekommen. Umso überraschter war ich, als Katja und Tobias plötzlich ihre Schuhe auszogen und ins Wasser liefen. Dank der strahlend-goldenen Sonne sind diese Bilder wirklich einmalig geworden und bildeten den krönenden Abschluss eines tollen Tages.