fbpx

Der Boden knarzt, die Beleuchtung flackert und überall liegt ein Hauch von Romantik und Mystik in der Luft. Als ich mich am Abend in meinem Turmzimmer zu Bett legte, ließ ich den aufregenden Tag noch einmal Revue passieren, ging in Gedanken den Ablauf für das bevorstehende Hochzeitsfest durch und entspannte mich dann in meinen Schlossgemächern. Am nächsten Morgen erwartete mich und die Gäste ein Frühstück im Innenhof des Schloss Scharfenbergs – eine leckere Stärkung vor malerischer Kulisse. Nach dem Kaffee ging es dann direkt los, denn die Stylistin hatte mit dem Frisieren der Braut schon zeitig begonnen. Im traumhaften Licht des Morgens, durfte ich dann das Getting ready fotografieren, wobei wirklich einzigartige Erinnerungsbilder entstanden sind. Anschließend ging es mit dem Auto in die traditionsreiche Stadt Meißen, wo sich Luisa und Benedikt im Standesamt das Jawort gaben. Die aktuell notwendigen Corona-Auflagen taten der Zeremonie keinen Abbruch, denn die Gäste ließen ihren Emotionen trotz Mindestabstand ganz authentisch freien Lauf. Gratuliert und gefeiert wurde wieder auf dem Schloss, wo ich mit den frisch Vermählten später auch noch das Brautpaarshooting durchgeführt habe. Dafür hatte ich mir ja bereits am Vortag ein paar malerische Ecken auf dem Schlossgelände ausgesucht. Doch was rede ich – schaut euch die Bilder von Luisas und Benedikts Hochzeit am besten selbst an.

Die standesamtliche Trauung von Luisa und Benedikt fand an einem Freitag statt, das Get together war jedoch schon für den Tag davor angesetzt. Auch ich machte mich bereits am Donnerstag auf den Weg zum Schloss Scharfenberg in Klipphausen bei Dresden, denn das Treffen mit dem Brautpaar sowie den Gästen wollte ich mir nicht entgehen lassen. Schließlich ist so ein Get toghether ideal, um sich auf die Feierlichkeiten einzustimmen und die Gäste können mich schon einmal etwas kennenlernen. Auf den Fotos bei der Hochzeit sorgt das für eine deutlich entspanntere Atmosphäre. Ein Extra-Pluspunkt für mich: Dank meiner frühzeitigen Anreise hatte ich viel Zeit, um das Schloss schon einmal auf eigene Faust zu erkunden und so die besten Spots für unvergessliche Fotos zu entdecken. Was soll ich sagen – ich wurde praktisch an jeder Ecke fündig. Schloss Scharfenberg ist ein wundervoller, fast magisch wirkender Ort mit unzählig vielen versteckten Winkeln und lauschigen Plätzchen.